Aaron Siskind und Marions Gedanken übers fotografieren

Zitate auf Homepages von Fotografen sind so 2000-and-late. Aber. Manchmal ist ein Zitat so passend das man nicht widerstehen kann.Es könnte von einem selbst stammen.

“Photography is a way of feeling, of touching, of loving. What you have caught on film is captured forever… it remembers little things, long after you have forgotten everything.”

es gibt dieses wundervolles Zitat das perfekt zu meiner Art zu fotografieren und darüber zu denken passt. Es steht in einem meiner Bücher und bringt mich immer zum Lächeln. Das ist es, was mich antreibt.

Ich vergesse nämlich alles. Aus meiner Kindheit gibt es wenige Fotos. Alles vergessen. Aus meiner Jugend gibt es keine Fotos. Alles vergessen. Besonders wenn ich mit anderen spreche merke ich das ich mich zum Teil nicht mal mehr erinnern kann. Vielleicht liegt es an meiner Art Informationen in rasender Geschwindigkeit zu speichern und aufzusaugen. Vielleicht lösche ich ja Erinnerungen. Also fotografiere ich…alles was ich schön finde und alles was ich nicht vergessen will. Und natürlich ist es ganz abgesehen davon auch mein Beruf geworden.

Und wie oft versuche ich anderen zu erklären das die Indianer Recht haben…man macht etwas mit der Seele derjenigen die man fotografiert. Man streift sie…hinterlässt einen feinen unsichtbaren Abdruck und speichert ihn in seinem Herzen, und, wenn man es richtig gemacht hat, auch im Foto. Ich fühle das beim arbeiten. Aber es ist schwer zu erklären.

Also habe ich, wie immer wenn mich jemand inspiriert, diesen Mann der das Zitat verfasst hat, gegoogelt. Und siehe da. Wir sind am gleichen Tag geboren. Man könnte so etwas für einen Zufall halten. Aber solche Zufälle passieren im Moment die ganze Zeit…alles fällt mir in den Schoß dabei fühle ich mich schrecklich müde unausgeglichen kaputt und zu dick und hässlich. Ich könnte das Leben gerade richtig hassen würde es mir nicht immer wieder die Hand reichen…so wie jetzt. Es ist mir ein Rätsel.

aus Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Aaron_Siskind)

Aaron Siskind (* 4. Dezember 1903 in New York; † 8. Februar 1991 in Providence, Rhode Island) war ein US-amerikanischer Fotograf. Er entwickelte eine abstrakt-expressionistische Fotografie, die ihn zu einer Schlüsselfigur in der modernen amerikanischen Kunst nach 1945 machte.