Schlagwörter: Photographie Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Marion Haßold 1:58 pm am 24 October, 2011 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , , , Photographie, , ,   

    Sven und Meli | Hochzeiten 2011 

    Meine persönlichen Lieblingsaufnahmen der Session im Sommer.

    Advertisements
     
  • Marion Haßold 12:39 am am 5 August, 2011 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , , , , , , , , , Photographie, ,   

    6 Tage alt – Neugeborenenshooting in Stuttgart-Süd 

    Heute hatte ich die Ehre eine neue Erdenbürgerin mit meinem Lieblings-Mädchennamen zu fotografieren. Ihre Mama ist auf den Tag genau einen Monat älter als ich. Ich glaub die Kleine wird sich bei ihren frischgebackenen Eltern sehr wohl fühlen, genauso wie ich heute beim Shooting. War ganz schön warm in Stuttgart, aber das hatte auch sein Gutes, so hat die kleine Maus nicht gefroren.
    Spaß hat es gemacht, ich danke Euch!

    Ausschnitt aus dem Shooting:

    Lieber Leser, liebe Leserin, Sie mögen diese Art der Fotografie und wohnen im Raum Stuttgart?
    Wenn Sie gerade selbst schwanger sind oder ein Neugeborenen/Schwangerschaftsshooting verschenken möchten, schreiben Sie mir eine Email an info@marionhassold.com oder schauen Sie auf meiner Homepage vorbei http://www.marionhassold.com.

     
  • Marion Haßold 7:28 pm am 22 July, 2011 Permalink | Antworten
    Tags: Anne Geddes, , , , , , , , Familie, Family, , , , , , , , Ludwigsburg, , , , , Newborns, Photographie, , ,   

    Babyfotos 

    Baby- und Neugeborenen-Fotografie Marion Hassold

    Baby- und Neugeborenen-Fotografie Marion Hassold

    Lieber Leser, liebe Leserin, Sie mögen diese Art der Fotografie und wohnen im Raum Stuttgart?
    Wenn Sie gerade selbst schwanger sind oder ein Neugeborenen/Schwangerschaftsshooting verschenken möchten, schreiben Sie mir eine Email an info@marionhassold.com oder schauen Sie auf meiner Homepage vorbei http://www.marionhassold.com.

     
  • Marion Haßold 4:23 pm am 20 June, 2011 Permalink | Antworten
    Tags: bewerbung, Bewerbungsbild, Bewerbungsfoto, Bewerbungsfotografie, Bewerbungsfotos, Business, , , Image, Photographie,   

    Wird von vielen Studios betrieben aber oft sieht… 

    Wird von vielen Studios betrieben aber oft sieht man schon auf den ersten Blick ob der Fotograf die Kunst der Bewerbungsfotografie handwerklich gelernt hat oder einfach ein Passbild macht.

    Die Haltung stimmt oft nicht und drückt Unsicherheit aus, das Lächeln ist eingefroren, die Retusche erzeugt rote oder pinke Gesichter, die Gesichter sind matschig gestempelt und überretuschiert, die Schwarz-Weiss-Aufnahmen wirken fahl und grau, der Kopf kippt unsicher zur falschen Seite, die Person ist blockartig frontal fotografiert, Schultern auf gleicher Höhe,  Anschnitte gehen durch Glatzen oder durch die Stirn…man kann soviel falsch machen.

    Mein Rat:

    • Wenn sie solche Aufnahmen benötigen verlassen Sie sich bitte nicht auf Automaten oder ungelernte Verkäufer in Fotofachgeschäften, suchen Sie sich ein richtiges Studio.
      Ein richtiges  Studio erkennen Sie daran, dass es keine Kameras verkauft oder dort große Maschinen herumstehen die Urlaubsfotos ausdrucken sondern dort wirklich nur Fotos gemacht werden.
    • Gute Fotos kosten je nach Aufwand mindestens zwischen 80 und 150 Euro und benötigen mehr Zeit als 5 Minuten, drunter befinden sie sich entweder in einem ländlichen Gebiet oder bei einem unseriösen Angebot oder Anfänger.
    • Profis beraten Sie gerne  in einem freundlichen Ton und fragen Sie auch aus. Schliesslich ist jeder Kunde anders, und man muss sich ja vorab ein Bild von Ihnen machen können.
      Akzeptieren Sie keine unfreundiche Behandlung, jeder Profi hat den Grundsatz verinnerlicht das der Kunde König ist und bietet guten Service.
    • Lesen Sie sich die Tipps in Bewerbungsratgebern durch und machen Sie sich Gedanken, umso besser Sie dem Fotografen Ihre Ideen und Wünsche beschreiben können, desto mehr wird das Foto dem entsprechen.
    • Fotografen müssen von diesen Einkünften leben, abzüglich aller Kosten ist das wirklich kein hoher Preis für Ihren Fotograf. Akzeptieren Sie dass gute Arbeit einen Preis hat.
      Schlechte Fotos bekommen sie billig an jeder Ecke, aber die wollen Sie ja nicht, oder?
    • Nutzunsgrechte fürs Web muss man übrigens erwerben, einscannen von Bildern deren Nutzunsg- bzw. Verwertungsrechte man nicht hat, ist eine Straftat. Dies dem Fotograf ins Gesicht zu sagen, ist eine Beleidigung, denn damit wird er um sein Geld gebracht, das ihm für seine Arbeit zusteht.
    • Diese Aufnahmen enstehen nicht auf Knopfdruck oder nur durch das teure tolles Studiolicht. Im Kopf des Fotografen passiert sehr viel und dies unglaublich schnell. Auch Retusche Bildoptimierung und Umwandlung in schwarz-weiss ist wirklich  zeitaufwendige Arbeit und muss berechnet werden.
    • Blaue oder bunte Hintergründe werden eigentlich seit den 90ern nicht mehr fotografiert. Es gibt Ausnahmen. Zwingen Sie Ihren Fotograf bitte nicht dazu, wenn er davon abrät.
    • Lassen Sie sich aber zu nichts überreden, dass sie selber nicht mögen!

    Fragen Sie Ihren Profifotograf, er berät Sie gerne. Wenn Sie in Süddeutschland leben, kann ich Ihnen gerne Studios empfehlen. Oder Sie kommen zu mir.

    Ich habe jetzt 6 Jahre täglich Erfahrungen mit Bewerbunsgaufnahmen gesammelt und bisher hab ich noch keinen Menschen getroffen, den man nicht ins beste Licht rücken kann auch wenn viele Kunden mit einer großen Angst und Unsicherheit ins Studio kommen, denn schlechte Erfahrungen kann man in diesem Bereich der Fotografie anscheinend sehr oft sammeln.

    Letztens durfte ich Fotos von einer lieben Freundin machen, die Sie für viele Zwecke einsetzen möchte. Diese Fotos möchte ich an dieser Stelle als Beispiele zeigen, wie ich gerne Bewerbungsaufnahmen mache.

    Mehr Bilder gibt es auf http://www.marionhassold.com zu sehen.

     
  • Marion Haßold 3:53 pm am 20 June, 2011 Permalink | Antworten
    Tags: , , Bauch, , , , , , Photographie, , , , ,   

    Schwangeschaftsfotografie im Studio 

    Ein paar aktuelle Beispiele…Studiofotografie ist kontrolliert und liefert sehr cleane Ergebnisse.

    Das Maßband war wirklich rosa und nicht eingefärbt. Ein kleiner Hinweis auf das Geschlecht des Babys. Color-Key Colorationen, also nur teilweise farbige Aufnahmen sind etwas dass vielen Menschen sehr gut gefällt.

    Die Silhouette verdeutlicht die Veränderung der Schwangerschaft bei einem weiblichen Körper.

    Die Low-Key Aufnahme ist mein persönliches Lieblingsbild.

    Mir persönlich gefallen Aufnahmen in der Natur aber noch mehr. Und ich muss sagen dass ich hier auch ein besonders schönes Model hatte, welches mir das fotografieren leicht gemacht hat.

    Wenn Interesse an solchen Aufnahmen besteht, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf, gerne zeige ich Ihnen bei einem gemütlichen Treffen noch mehr Beispiele.

     
  • Marion Haßold 3:39 pm am 20 June, 2011 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , , Ink, Ink on skin, , Photographie, , tattoo, Tattoo Foto, tattoos   

    Langzeitprojekt ink on skin 

    Wenn einer meiner Freunde wieder ein neues Tattoo hat, freue ich mich immer besonders, wenn ich es fotografieren darf.

    Die Lichtsetzung ist jedes Mal auf’s Neue eine große Herausforderung und es macht großen Spaß. Hier war die Schwierigkeit nur das Tattoo auszuleuchten und trotzdem noch interessante Streiflichter zu erhalten, die Gesamtcharakteristik nicht zu zerstören. Ich mag diese Kunstform besonders und wäre auch gerne Tätowiererin geworden.

     
  • Marion Haßold 10:50 pm am 12 June, 2011 Permalink | Antworten
    Tags: , , , Feld, , , , Fotos draussen, Fotos im freien, , , , , , Photographie, , , , Schwangeschaftsaufnahmen, , , ,   

    Aufnahmen in der Natur finde ich besonders schön… 

    Aufnahmen in der Natur finde ich besonders schön. Entstanden in den letzen Tagen, an einem dieser besonders schönen Sommerabende.

    Hier sehen Sie meine Lieblingsaufnahmen.

    Sie interessieren sich auch für Schwangerschaftsaufnahmen? Lassen Sie sich unverbindlich beraten: http://www.marionhassold.com

    Hier können Sie sich die Babyfotos ansehen:
    https://finvara.wordpress.com/2011/08/05/preview-josefine/

     
  • Marion Haßold 8:36 pm am 29 May, 2011 Permalink | Antworten
    Tags: cherish the dress, , , , , , , , , , Photographie, , , trash, trash the dress,   

    Trash the dress -Preview 

    Trash the dress by Finvara
    Trash the dress, a photo by Finvara on Flickr.

    Letztes Jahr, im strömenden Regen und eisiger Kälte, weniger als eine Stunde Zeit sonst wär uns die Braut in der Rettungsdecke erfroren.

    • Es war dunkel und unheimlich.
    • Es war ungemütlich.
    • Es war nass.
    • Es war hart.
    • Es war kalt.
    • Und: es war spannend, aufregend und witzig!

    Aber es hat sich gelohnt. Respekt an das Paar, ihr habt super durchgehalten! Und es war ein einmaliges Erlebnis  dass irgendwie doch total witzig war, S. behind the scenes :)

    Hier noch ein paar Aufnahmen die mir besonders gut gefallen haben:

    BEHIND THE SCENES

    Die Schwester der Braut, unsere tapfere Assistentin

    „Leute, da drin is‘ jemand…ich hab grad ein Gesicht gesehen!“

    Äh ja, das war NICHT so witzig wie es klingt, sondern ziemlich unheimlich.

     
    • Jaqueline 8:52 pm am 29 Mai, 2011 Permalink | Antworten

      Dein Text ist echt super lieb! Mit Dir hat das ganze aber wirklich sehr viel Spaß gemacht, weil man einfach merkt, das du mit Leib und Seele dabei bist.
      Für uns bist und bleibst du einfach die Beste.

      • Marion Hassold 9:54 pm am 29 Mai, 2011 Permalink | Antworten

        Danke Euch beiden! Ohne Eure Mitarbeit wären die Fotos nichts geworden, das war wirklich ein Shooting unter Extrembedingungen, ich weiss noch wie du gefroren hast.

  • Marion Haßold 10:16 am am 6 May, 2011 Permalink | Antworten
    Tags: Abendlicht, , , , , , , , , , , , , , , , Paarshooting, Photographie, Verlobungsportrait   

    Paarfotos im April, 19:30 – Licht 

    Endlich

    mal ne Chance, Paarfotos so zu machen wie ICH es will :). Leider hab ich ja nie die Gelegenheit, Portraits in dem Licht zu machen, dass ich dafür am geeignesten halte. Darum wünsche ich mir schon seit vielen Monaten ein Shooting bei Abendlicht. Leider kam es nie dazu, denn hier möchten die meisten Menschen die Fotoshootings in die Mittagszeit legen. Als meine beste Freundin mich spontan zu einem Paarshooting überredete dass aufgrund meiner Arbeitszeiten erst am sehr späten Abend möglich war, hoffte ich auf Gegenlicht und auf eine Chance, diese besondere Lichtstimmung einzufangen und damit zu spielen. Am Ende reichte das Licht nicht ganz für das ganze Shooting, aber der Sonnenuntergang war ein Traum, das Licht genau wie in meinen Vorstellungen.

    Die Bilder die man hier sieht hab ich mit einer meiner neuen Filteraktion belegt, die einen Retro-Effekt produzieren soll. Natürlich bekommen die beiden zusätzlich die Bilder auch in „normalen“ Farben.

    Eine Wiese voller Pusteblumen im Gegenlicht- wie im Feenland.

    vom Regen ist alles frisch und grün

    Löwenzahnsamen und Kuschelboots vertragen sich nicht…wir haben sie nicht mehr runterbkommen.

    Durch ein Blättermeer fotografiert. künstlich hinzugefügt ist hier nur die Vignette.

    Aum.

    Dieses Licht.

    Hier fast im Dunkeln, es ging auf 21 Uhr zu.

    wie schnell es dunkel wurde…ISO in den tausendern. Diese Frau hat die feenhaftesten grünen Augen die ich kenne.

    Danke für Eure Geduld, ich weiss es ist nicht einfach, alles umzusetzen was ich will, aber das Ergebnis ist so schön.

     
  • Marion Haßold 7:27 pm am 17 April, 2011 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , , Photographie, , ,   

    Air 

    Air by Finvara
    Air, a photo by Finvara on Flickr.

    Modelshooting mit Natalia

     
c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen
%d Bloggern gefällt das: